Förderung des Zweitspracherwerbs mit Bildsequenzen, Comics und Fotostorys für Kinder und Jugendliche

22. Juni 2017 10:00-17:00 Uhr, German Research School, GRS001


 

Tagungsleitung: Hans-Joachim Jürgens/Harriett Jernigan/Hristos Slutas

 

Worum es geht


 

Bildsequenzen, Comics oder Fotostorys sind für viele Schülerinnen und Schüler ein selbstverständlicher Teil ihres Alltags. Die neuen und wachsenden Herausforderungen im Deutsch- und sprachsensiblen Unterricht der anderen Fächer legen es nahe, diese bei heranwachsenden häufig sehr beliebten Medien näher in Bezug auf ihre didaktischen Potenziale zu untersuchen und zu diskutieren, wie Lehrende sie für die Förderung des Zweitspracherwerbs am erfolgreichsten nutzen können.

Ziel dieser Tagung ist es, ausgewählte sequenzielle Kunst als Unterrichtsgegenstand zu reflektieren sowie Konzepte und Methoden zur Sprachförderung mit Bildsequenzen, Comics und Fotostorys vorzustellen, die direkt in die Praxis umgesetzt werden können. 

Die Themen der Vorträge reichen von der Darstellung der theoretischen Grundlagen und didaktischen Möglichkeiten von Bildsequenzen, Comics und Fotostorys bis hin zu konkreten Unterrichtseinheiten, die bereits im Klassenzimmer durchgeführt wurden.

 

Programm


 

Das Programm finden Sie hier.

 

Anmeldung